Ungarn 2015 – Kapitel 1

Familienzuwachs (27.08.15)

Jetzt sind wir also seit zwei Wochen in Ungarn. Morgen bricht unser letzter Tag an und einerseits freue ich mich, andererseits bin ich zerknirscht, weil ich, auch wenn ich weiß, dass es noch ein Wiedersehen gibt, die Leute hier, und das Dorf vermissen werde.

Ich freue mich, weil wir vier kleine Kätzchen mit nach Hause nehmen, von denen wir zwei behalten. Ein kleiner Bub, Kovu, bleibt ganz sicher bei uns. Jetzt müssen wir uns noch zwischen zwei Mädels entscheiden. Die Entscheidung fällt mir (Kora bestimmt auch) sehr, sehr schwer!
Das eine Kätzchen hat ein blindes Auge. Sie ist die Kleinste von allen, aber sehr lebenswillig und munter.

Es sind die Kätzchen von Katalin, der Mutter meines … Groß(?)cousins (komplizierter Familienstammbaum!). Ursprünglich waren es sechs Kätzchen. Das Eine hat leider ein Hund gerissen. Ich bin heilfroh, dass ich nicht dabei war!

Die Kätzchen hatten alle sehr wunde, eitrige Augen. Vermutlich Katzenschnupfen, oder so (sind immerhin Straßenkatzen). Und die Kleine – wenn wir sie behalten, nennen wir sie Carli (wegen Karl Dall – ein kleiner, gemeiner Witz) – war auf dem linken Auge blind. Es ist, als hätte sich der Augapfel einfach nicht gescheit entwickelt. Vermutlich sieht es aus, wie eine kleine Rosine. Das andere Auge ist gesund (und schön blau!). Sie ist so niedlich und tollpatschig. Außerdem ist sie die Ruhigste von allen. Aber neben ihr gibt es noch das andere Kätzchen. Sie hat ein atemberaubend schönes Gesicht (also, für eine Katze) und auch sie haben wir ein wenig in unser Herz geschlossen. Jetzt fällt uns eben die Entscheidung sehr schwer. Sollen wir Karli oder die Hübsche behalten? Welche zwei werden wir weg geben?
Ich hätte ein schlechtes Gewissen, Carli wegzugeben. Ich habe das Gefühl, wir müssten sie beschützen, uns um sie kümmern.

Wir haben den Kätzchen jeden Tag eine Salbe in die Augen getan, damit sie heilen (jetzt sehen sie alle wirklich wunderschön aus!), wir haben sie schon gebadet, um die Flöhe zu beseitigen und vor zwei Tagen haben wir sie entwurmt.

Warum wir vier mitnehmen? Nun, wir haben über Dritte mitbekommen, dass Bela die übriggebliebenen Kätzchen dann in einem Bauernhof absetzen wollte. Sie meinten, da würde sich schon jemand um sie kümmern. Als ich das hörte, schrillten bei mir schon die Alarmglocken. Wenn man sie hier im Dorf nicht haben wollte (was ich einerseits verstehen kann, bei den vielen Straßenkatzen, andererseits: warum kastriert man dann die eigenen weiblichen Katzen nicht einfach?!), dann würde sie auch ganz sicher kein Bauer behalten wollen. Sie würden sterben, und das war mir äußerst bewusst. Also sagte ich Bela, nachdem ich Kora davon erzählt hatte (und sie genauso entsetzt war, wie ich), dass wir sie mitnehmen.

Das fünfte Kätzchen bleibt bei meiner kleinen Cousine – armes Ding!!! Denn dieses kleine Biest (ich kann dieses Kind nicht besonders leiden. Wirklich!) geht mit den Kätzchen um, wie mit Spielzeug. Ich war schon oft kurz davor, ihr so eine Schelle zu verpassen, dass sie das Gleichgewicht verliert, weil man so mit (kleinen) Katzen (Tieren) einfach Nicht. Umgeht. Punkt! Und egal wie oft man ihr das in dieses dumme (EIGENTLICH ist sie ja recht intelligent) Hirn reden will, dass man SO mit Katzen nicht umgeht, sondern sie SO hält (und nicht etwa in den Händen umher schwenkt wie eine Tasche oder sie aufeinanderstapelt wie Bauklötze oder sie von den Zitzen der Mutter zieht, wenn sie gerade saugen!) sie kapiert es einfach nicht. Und sie ist acht. Da sollte man wohl schon in der Lage sein, zu verstehen, dass Tiere keine Spielzeuge sind.

Nun, ich glaube, die Kätzchen sind noch etwas zu jung, um von den Müttern gerissen zu werden (sie sind erst ca 6-7 Wochen alt), aber es ist doch besser, als sie später in einem Schuppen sterben zu lassen (weil sich ein Bauer eher nicht um sie kümmern wird).

Es sind zwei Mütter (lustigerweise). Das schwarz-weiße Kätzchen, welches meine liebenswerte Cousine behält, gehört zu der schwarz-weißen Katzendame. Sie ist wunderschön, finde ich. Also, nicht die Fellzeichnung, sondern viel eher die Form ihres Gesichtes. Sie sieht irgendwie so richtig… weiblich aus. Hm… ich kann es nicht beschreiben.

Die anderen Vier, die wir mitnehmen, gehören zur anderen Mama. Aber beide Katzedamen kümmern sich um alle Babys. Abwechselnd.

Nun, mal schauen, welche zwei Kleinen bei uns bleiben.
Aber, da bin ich mir sicher, die Entscheidung werde ich euch bestimmt nicht vorenthalten.

10690353_1524229061151076_6295541767606731602_n 11232362_1524229431151039_947511679438019111_n 11259586_1524229111151071_5627250876718341009_n 11752447_1524229377817711_7343767720146747205_n 11899823_1524229127817736_2392000947836354499_n 11902276_1524229254484390_792691875888019848_n 11902503_1524229284484387_4588902372127787151_n 11907141_1524229231151059_7234912342657579655_n 11913903_1524229144484401_1273639376566629258_n 11934937_1524229317817717_2116192066217458699_n 11939732_1524229031151079_8944819222840706494_n (1) 11947472_1524229351151047_3030102462223644193_n 11949292_1524229407817708_2534955507645554768_n 11951125_1524229391151043_6463681487218474800_n 11951152_1524229194484396_5011820144495328612_n 11951296_1524229334484382_509439354630794623_n 11954636_1524229214484394_722653930837641269_n 11954655_1524228907817758_6826181666105293922_n 11959978_1524229047817744_8822642189093685512_n 11960079_1524229474484368_3547312155738402169_n 11960095_1524229091151073_5491238165324365557_n 11960095_1524229494484366_2305741600149247828_n 11960239_1524229174484398_3050873998617090870_n

Advertisements

One thought on “Ungarn 2015 – Kapitel 1

  1. MEI! Die sind ja noch richtige BABYS! Oh, sind die süß!!!!
    So früh von der Mutter weg, is hart, aber das habt ihr schon gut gemacht so! Hätte ich an eurer Stelle genauso gemacht.
    Bin ja gespannt, für wen ihr euch entscheidet!
    Mir würds mega schwerfallen, mich zu entscheiden.

    Good Luck!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s