Hier herrscht der Alltag

Meine Eltern waren gestern zu Besuch.
Meine Eltern, meine Oma und meinte Tante. Da wir ja erst seit zwei Wochen in Koras neuen Wohnung wohnen, haben wir noch keine Küche (ja, leider war keine Einbauküche dabei), aber das war es uns Wert, weil die Wohnung dafür insgesamt umwerfend ist (komplett neu renoviert), schöne dunkle Parkettböden, strahlendweiße Fenster- und Türrahmen und Wände.
Jetzt dient die Küche also solange als Abstellkammer, bis wir es zeitlich endlich mal schaffen alles aus- und einzuräumen.

Am Samstag waren Koras Schwester Vanne und ihr Freund *Sebastian da, um die Wohnwand im Wohnzimmer anzubohren – endlich. Außerdem hängen jetzt auch die Schuhschränke und die neue Waschmaschine ist auch angeschlossen. Jetzt müssen wir nur noch die Zeit finden, um die Kartons alle auszuräumen, damit die Küche leer wird.
Wir haben uns ja jetzt die letzten zwei Wochen ausschließlich von bestelltem Essen ernährt (wir hatten ja nicht einmal ne Mikro, bis vor paar Tagen), sodass ich das Zeug nicht mal mehr sehen kann (Außer Sushi. Sushi geht immer).

 In zwei Wochen, allerdings, kriegen wir zu 99,99 % eine Küche quasi „geschenkt“. Vanne ist ja nämlich nun zu Sebi gezogen und sie braucht ihre Küche nicht mehr. Sie wollen sie uns übernächstes Wochenende mitbringen. Vanne weiß noch nichts davon, dass Kora ihr dafür Geld geben wird (oh, das wird ihr gar nicht gefallen).
Ich kann es kaum erwarten!
Endlich eine Küche.
Endlich kochen!
Endlich backen!
Endlich keine Fertiggerichte mehr!

Nun, als meine Mutter gestern die Tür betrat war das erste, was sie sagte: „Du hast schon wieder abgenommen!“ Ja klar… pffffft. Das sagt sie jedes mal! Auch, wenn ich eigentlich drei Kilo zugelegt habe. In ihren Augen nehme ich aber stetig ab – schön wär’s! Dann wäre ich ja schon längst ein Zahnstocher auf zwei Beinen.

 Außerdem habe ich in den letzten zwei Wochen wieder zugenommen (das sehe ich selbst bei nem halben Kilo). Als ich mich heute auf die Waage stellte, dachte ich tot umzufallen. Zwei Kilo! In zwei Wochen! Ich dachte, ich seh‘ nicht richtig!
Tja, das heißt wohl: Diät, Diät, Diät.
Sport, Sport, Sport.
Ich habe mir heute früh vorgenommen, am Abend, wenn es ruhiger und unbelebter wird, mit Balou eine große Runde um die Altstadt zu joggen – Ha.Ha. Ich und Joggen! Ich kann nicht joggen. Ich bin dafür einfach zu blöd (mal abgesehen von der Tatsache, dass ich selbst beim Spazieren auf einem 1 cm dünnen Stecken ausrutschen und auf die Fresse fallen kann!) Das kann ja was werden.
Eigentlich habe ich gelesen, dass Burpees viel mehr verbrennen, als Joggen, aber Burpees halte ich kaum aus. Nach 10 ist bei mir Schluss – und dann wackeln tatsächlich alle Beine und Arme wie warmer Pudding.
Ich gebe zu, ich bin ungefähr der größte Sportmuffel, den die Weltgeschichte je kennengelernt hat. Das ist natürlich sehr vorteilhaft, wenn man seine Kilos purzeln sehen will….

 Nun ja… es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Stimmts?

Immerhin hat es schon Mal mit dem Essen gut angefangen. Heute habe ich zu Mittag einen kleinen Beilagensalat bei der Erhebung mitgeben lassen und ihn zu Mittag gegessen, eine Tasse Cappuccino und die Welt sieht schon wieder besser aus.
277 kcal das Ganze.

Ich bin schon wieder so genervt von Larissa. Immer dieses rechthaberische Getue. Ich frage mich, ob sie überhaupt merkt, was für einen Scheiß sie zusammenredet.
Insgesamt ist alles irgendwie ein bisschen komisch-alltäglich. Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass ich nichts Interessantes mehr zu berichten habe? Mein RL-Tagebuch ist schon seit Wochen leer und wartete nur darauf, wieder mit Geschichten gefüttert zu werden. Ich habe am Freitag letzte Woche etwas schreiben wollen, da gab dann mein Füller aber den Geist auf.
Beim Tagebuch schreiben bin ich ekelhaft penibel. Da kommt es auf keinen Fall in Frage, mit Kugelschreiber oder IRGENDeinem anderen Stift weiter zu schreiben (deshalb habe ich am Samstag auch denselben Füller nochmal 2x auf Vorrat gekauft).

 Frau Flemming hat mir heute zwei Bücher ausgeliehen .-) Einmal „Feuer und Stein“ und: „Die Achse meiner Welt“ (davon habe ich schon Mal was gehört). Ich vertraue auf ihren Buchgeschmack.
Wer Hermann Hesse und Nora Roberts liest, kann nur einen gescheiten Geschmack haben!
Die Bücher fange ich heute nach der Arbeit gleich mal zu lesen an.

 Allerdings muss ich jetzt erst die Erhebungsbögen eintragen.

 Uffz…. Also dann: ran an die Arbeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s