Geheimnisse

Komisch, dass ich jetzt selbst vor meinem Blog Geheimnisse habe. Obwohl dieser Blog das ist, wo ich alles loswerden wollte, in dem ich über alles schreiben wollte! Und jetzt geht das nicht mehr so einfach, weil ich so dumm und dämlich war, ihn Kora zu zeigen und weil ich weiß, dass Kora immer wieder meine Sachen liest (Gott sie Dank nicht mein echtes Tagebuch, sonst wäre ich verloren), kann ich hier nicht schreiben, was ich gerne schreiben wollen würde.

Nun gut, dann schreibe ich eben drum herum. Aus einem Gefühl heraus. Dann schreibe ich eben, wie ich mich fühle, ohne mein Geheimnis zu verraten, und riskiere damit, alle zu verwirren.

Ich lebe in der Arktis. Es ist nicht kalt, aber es ist alles eingefroren. Ich habe es so gewollt, weil ich dieses eine Gefühle einfrieren wollte, weil es gut ist, wenn sie eingefroren sind. Gegenüber, erst einmal, jedem Menschen, der mir begegnen wird.

Ich habe vor zwei Wochen die absolute, pure Freiheit erlebt. Ich war lebendig, glücklich, ich war einfach ich. Leider nicht mit der Person, mit der ich es sein sollte, sondern mit einer mir eigentlich völlig Fremden.

Aber ich bin aus mir ausgebrochen, ich durchlebe endlich wieder alle Emotionen. Ich lasse Trauer, Wut und Angst zu, in gesundem Maß. Es tut gut, fröhlich zu sein, wie ich es eigentlich immer bin, aber im Gleichgewicht mit den eher melancholischen Gefühlen.

Ich denke, es ist gut. Es ist sehr gut. Und jemand meinte vor kurzem zu mir: „Ich mag deine Melancholie, aber du bist so weit gekommen. Lass sie nicht über die Kämpferin in dir herrschen.“

Vielleicht hat dieser jemand Recht. Ich finde, Melancholie ist schöner als ein Kampf, aber in der Situation ist die Frage, was sinnvoller und wichtiger ist: wirklich die Schönheit oder eher die Sicherheit? Ich meine die Sicherheit zur Lebensfreude – oder dafür, lebensbejahend zu sein. Sich jeden Tag aus dem Bett zu zwingen, genau deshalb. Weil JA, weil ich leben will, weil ich das Leben liebe, weil ich glücklich bin, phasenweise unglücklich, aber niemals verzweifelt. Nicht mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s