„Du bist echt krank!“

„Sagen dir Himmelsbestattungen etwas?“

„Äh, nein.“

„Die tibetanischen Himmelsbestattungen. Ich weiß, es hört sich grausam an, aber ich finde die Symbolik so schön. Sie zerstückeln deine Leiche und werfen sie den Geiern zum Fraß vor.“

„Und das findest du schön? Oh Gott!“

„Ja! Wir essen unser Leben lang wehrlose, unschuldige Tiere. Warum sollten wir ihnen dann nicht auch mit unserem Fleisch dienen? Das ist der Kreislauf der Natur. Und dann fliege ich.“

„Nein, du fliegst nicht. Dann bist du tot.“

„Du bist so… sag mal, kannst du dir das wirklich gar nicht vorstellen?“

„Wer will sich denn vorstellen, wie sein Körper zerstückelt und von lauten, hässlichen Vögeln gefressen wird?“

„Sie sind nicht hässlich. Und du kriegst es ja nicht mehr mit. Ich liebe die Natur. Ich liebe Tiere. Und ich liebe die Freiheit. Ich würde mit ihnen mitfliegen und wäre nach dem Tod freier als jetzt, lebendig. Außerdem sind sie nicht laut.“

„Du bist krank.“

„Und du lässt deinen Körper lieber in einer Holztruhe verwesen und von Würmern und Maden zersetzen?“

„Ja.“

„Und das findest du nicht krank?“

„Wieso denkst du jetzt überhaupt schon über den Tod nach?!“

„Wir sind dem Tod näher, als wir meinen. Es könnte jeden Tag vorbei sein. Jede Minute. Wir leben mit dem Tod. Es ist ein Kreislauf.“

„In deiner Welt ist wohl alles ein Kreislauf. Du bist echt unheimlich.“

„Und du ein Spinner. Gib mir noch einen Schluck.“

„Du bist schon angetrunken.“

„Nö. Schau mal. Die Autos sehen von hier oben aus, wie winzig kleine Ameisen.“

„Eher wie kleine rollende Erbsen.“

„Oh Gott. Meine Fantasie will ich nicht mit deiner tauschen.“

„Dito. Und du hängst gerne auf Hochhäusern herum?“

„Hmh. Manchmal gibt es mir das Gefühl, ein Teil von etwas Großem zu sein.“

„Autos beim Umwelt vergaßen zuzusehen, hier inmitten vom Großstadtlärm, gibt dir das Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein? Wie tiefgründig. Wir sollten wieder runter.“

„Wieso? Hast du Angst zu fallen und plötzlich zu sterben?“

„Hör auf über den Tod zu reden. Wir leben ja noch. Und jetzt kommt.“

 

-> Konversation mit *Kimy, letzter Samstag, 21:00 Uhr.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s