Montagserkenntnisse

Montagnachmittag war mein Tag übrigens scheiße.

Seit ich umgezogen bin kann ich mir ja die Reitbeteligung nicht mehr leisten und gehe seit einem halben Jahr nur noch Montags zur Reittherapie, wo wir jetzt eine neue Therapeutin haben, Frau *Fauré, mit der ich seit etwas über einem halben Jahr die Stunde mache. Ich liebe diese Frau und die Reitstunden mit ihr. Das Pferd ist auch toll. Ti ist ein Lipizzaner, aber ein sehr hübscher (der hat nicht so einen -sorry- hässlichen Buckelschädel). Ich mag Lippis eigentlich nicht, also vom Aussehen her, aber ich liebe diesen sanftmütigen Trottel einfach sehr! Er ist sehr menschenbezogen, lässt aber manchmal den Schisser raushängen.

Wenn man z.B. 5 Mal mit ihm problemlos über eine Plane läuft, kann er sich aus heiterem Himmel beim 6. Mal so in die Hose kacken, dass er gefühlte 10 Meter quietschend in die Höhe springt und davon rast. Und dann hebt er die Beine und den Kopf und trabt davon wie ein möchtegern Araber, als würde er sagen: „Pah! Ich habe mich nicht erschrocken. Das war bloß Show.“ Jaja…

Zum Reiten ist er auch super. Er hat unglaublich geschmeidige und weiche Gänge. Und jedesmal wenn ich montags zur Reithalle hochgehe, freut sich Frau Fauré auch wie ein Schnitzel, mich zu sehen. Wenn der Chef nicht da ist, dann umarmen und duzen wir uns und ich finde es wunderbar, dass sie da ist.

Aber er.. er ist zwar ein netter Kerl, aber es geht mir tierisch auf den Keks, dass er mich bei den ganzen neuen Therapeuten die sich momentan bewerben, als Vorzeigeobjekt hernimmt und mich dann einfach volle Kanne blamieren lässt, weil er UNBEDINGT will, dass ich so reite, wie ER reitet. Das ist weder Western, noch Englisch, noch sonstwas. Ich meine, ich habe jetzt keine spezielle Reitdingsbums gelernt.. Ich reite so, wie ich das Gefühl habe, dass es für das Pferd am besten ist und mit dem ich auch gut umgehen kann.

Aber er? Wenn ich nach rechts will, soll ich den linken Zügel heben (hochheben! Hääää?) am besten so wenig wie möglich mit den Beinen arbeiten weil Ti ja sooooooo empfindlich ist und das überhaupt nicht mag – was ich völligen Schwachsinn finde, weil Ti eben sehr sensibel ist und gerade DAS ist ja gut, wenn man mit Schenkeldruck  arbeitet. Ich bin mit Ti ja mittlerweile sogar so weit, dass ich nicht einmal mehr die Zügel brauche, um ihn zu „lenken“. Aber auf der Art von dem Chef kriege ich es nicht einmal nach 1 1/2 Stunden geschissen, ihn außen zu halten, und das hat mich so frustriert, dass irgendwie mein ganzer Nachmittag gelaufen war. Es war, als wäre ich das erste Mal in meinem Leben auf einem Pferd gesessen, so blöd habe ich mich angestellt! Ich war tierisch wütend auf ihn, weil ich es einfach scheiße finde, wie er mich vor anderen Menschen bloßstellt, nur weil UNBEDINGT SEINE Reitweise geritten werden SOLL. Und ich verstehe nicht, warum er mich nicht einfach so reiten lässt, wie ich es kann und auch bei Frau Fauré es mache.

Naja, egal… ich hoffe einfach, dass sie nächste Woche wieder da ist……weil so macht mir das Reiten einfach überhaupt keinen Spaß…

 

Abgesehen davon weiß ich jetzt, woher meine Essstörung kommt. Gestern ist es in mich eingeschlagen, wie der Blitz, während ich mit jemandem telefoniert habe. Und es ist so absurd.

Weil man sagt ja, dass eine ES immer tiefere, psychische Gründe hat… ich dachte aber all die Jahre: Hä? Ne! Mir geht es gut. Also WIRKLICH gut, also ist es nur eine extremere Art des Abnehmens oder so…

Aber das ist es nicht. Gestern ist es mir klar geworden: Es sind meine Gefühle, die ich mit der ES unterdrücke.

Ich habe ja Angst vor dieser einen großen tiefen Verzweiflung, von diesem inneren Schmerz, dieser klaffenden Leere, bei der man das Gefühl hat in ein endloses Loch zu fallen und keinen Halt zu finden.

Nun und gestern ging es mir auch nicht gut (Bay hat ausnahmsweise Mal Zuhause geschlafen) und ich hatte demnach auch keine Ablenkung, als aus heiterem Himmel wieder die Trauer aufkam. Es gibt wirklich nie irgendeinen Grund für meine plötzlichen Trauerzustände und gerade deshalb hasse ich sie noch mehr! Und ich habe wirklich Angst vor ihnen!

Und als ich dann mit dieser Frau telefoniert habe, meinte sie, was ich denn sonst gemacht habe, um mich abzulenken, wenn ja jetzt keine Freundin da ist. Und in dem Moment hatte ich den Geistesblitz. Klar.

Das Essen, die Kontrolle, der Sport. Ich habe Sport gemacht, bin joggen gegangen… damit war ich beschäftigt…Aber das sind ja alles Sachen, die ich nicht machen kann zur Zeit, weil ich ja noch krank bin. Also habe ich keine Ablenkung. Gar keine!

Und bis dato war mir ja nicht bewusst, dass mich dieser Sport und die Kontrolle betäubt, dass es den Platz für meine traurigen Gefühle nahm.

Tja… und gestern fiel es mir auf. GOTT und das alles ergibt Sinn! Jetzt wird mir auch so EINIGES klar! Natürlich! Theoretisch könnte ich mich jetzt vernünftig und erwachsen verhalten und mit dieser Erkenntnis (nach sage und schreibe 8 Jahren) zu meiner Therapeutin gehen, so hätte sie wenigstens endlich einmal einen Ansatz. Aber das KANN ich nicht. Denn wenn mir eins klar ist, und das schon lange, dann das, dass ich es absolut und unwiderrufflich HASSE, über meine Gefühle zu reden. Und das Schlimme ist, dieser Hass verwandelt sich in diesen Momenten dann in eine große Abneigung zu der Person, mit der ich über sie reden „muss“. Egal, wie sehr ich die Person liebe oder mag oder gut mit ihr befreundet bin.

Tja…

Und was mache ich Trottel, anstatt mit dieser Information nun konstruktiv umzugehen und sie zu „bearbeiten“? Natürlich. Ich denke mir: HA, ich weiß, was mich abgelenkt hat. Also scheiß ich auf meine Krankheit und mache ein Workout. Hey, es tat mir immerhin wirklich gut (und ich fühle mich auch nicht kränker als gestern)….

Na ja.. mal sehen, was ich jetzt mit dieser Erkenntnis anfange. Mit Frau K* (meiner jetzigen Thera) kann ich nicht darüber reden. Ich finde sie sehr nett, ich mag sie, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie mir wirklich weiterhelfen könnte.

Jetzt habe ich schon überlegt, ob ich mir (mal wieder – boah, bei dem Gedanken muss ich schon wieder stöhnen!!) eine neue Therapie suche…… aber ja, ich glaube, das mache ich……….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s